PROGRAMM
Eintritt: 3€ (Fr) 5€ (Sa)


FR 16. SEP / 19:00
DU WARST MEIN LEBEN
2017, 45 min / In Anwesenheit der Regisseurin Rosa Hannah Ziegler

DU WARST MEIN LEBEN ist die Fortsetzung des vielfach preisgekrönten Kurzfilms A GIRL'S DAY, welcher den Publikumspreis bei der ersten Ausgabe des parkflimmerns im Jahr 2015 gewann. Yasmin, die in diesem Film vor porträtiert wurde, sprach schon damals über ihre Sehnsucht nach einer Familie. Nach einer jahrelangen Odyssee von Heimaufenthalten und Pflegefamilien zeigt DU WARST MEIN LEBEN den Versuch einer Annäherung zwischen Mutter und Tochter. Als der Teil 3sat Dokumentarfilmreihe AB 18!, wurde der Film mit dem
Grimmepreis 2018 ausgezeichnet.

Rosa Hannah Ziegler, geboren 1982 in Hamburg, studierte Regie an der Kunsthochschule für Medien in Köln. Mit ihrem Dokumentarfilm "CIGARETTA ON AMOUR – PORTRAIT MEINES VATERS (2006)gewann sie den Deutschen Kurzfilmpreis in Gold. Es folgten weitere mehrfach ausgezeichnete Kurzfilme und ihr erster langer Dokumentarfilm FAMILIENLEBEN, der auf der Berlinale 2018 Premiere hatte.


FR 16. SEP / 21:00
HIVE
2021, 84 min / In Anwesenheit von Kameramann Alex Bloom

Blerta Bashollis Debütfilm gelang es nicht nur, als ersten Film überhaupt, auf dem renommierten Sundance Festival mit gleich allen 3 großen Preisen ausgezeichnet zu werden (Großer Preis der Jury, Beste Regie, Publikumsaward) – sondern wurde von ihrem Heimatland Kosovo zudem noch in das Rennen für den Besten ausländischen Film bei den Oscars geschickt. HIVE erzählt die, von wahren Begebenheiten inspirierte Geschichte von Fahrije Hoti, die nach dem Verlust ihres Mannes bei einem Massaker im März 1999, gemeinsam mit weiteren Witwen aus der Gemeinschaft, ein unabhängiges Weiterleben in der Gründung eines kleinen Unternehmens für regionale Lebensmittel sucht, dabei jedoch wachsenden Widerstand und Unterdrückung durch die verbliebenden Männer des Dorfes erfährt.

Alex Bloom begann mit 15 Jahren seine ersten bewegten Bilder zu produzieren – europaweit, mit einer Menge Skateboards vor der Linse. Parallel zu seinem Kamerastudiums an der selbstorganisierten filmarche in Berlin, konnte er auch Erfahrungen als Beleuchter und 1. Kamera-Assistent sammeln und so allmählich einen eigenen Zugang zur Bildgestaltung entwickeln. Seit seinem Abschluss im Jahr 2010, war er für die Kameraarbeit bei zahlreichen, mitunter ausgezeichneten, narrativen sowie kommerziellen Produktionen verantwortlich.


SA 17. SEP / 18:00
COLOR GRADING
Show & Tell mit Philipp Walz

Making-Of‘s und die darin gezeigten Filmtricks faszinierten Philipp Walz seit Kindestagen, sodass er schon als 5-Jähriger selbst die Kamera in die Hand nahm um mit ihr Geschichten zu erzählen. Nach einer Ausbildung zum Mediengestalter wuchs dann auch das Interesse in den Bereichen 3D-Animation, VFX und Color Grading. Heute arbeitet Philipp für Kunden wie PORSCHE, MERCEDES, VW, SPECTER BERLIN, JULIEN BAM, TIPICO, JUNG VON MATT, SPARKASSE oder KIA. Freut euch auf einen Einblick in den Wandlungsprozess von der ungeschönten Roh-Datei, ganz nackt aus der Kamera, hin zum finalen Bild, wie wir es auf Leinwänden und Bildschirmen präsentiert bekommen.


SA 17. SEP / 20:00
KURZFILME
120 fiktionale, dokumentarische und animierte Minuten

Der, mit reichlich Understatement, dennoch alles in den Schatten stellende, pompöse und mitunter aufwühlende Abschluss der Filmtage. 6 ausgewählte Beiträge aus allen Einreichungen, die uns in diesem Jahr erreicht haben. Wie immer, darf das Publikum im Anschluss seinen Liebling wählen.


SA 17. SEP / 22:30
DIE WÄNDE
Live Post-Punk aus Berlin

Die Wände, das sind Carsten von Postel, Jann Petersen und Mathias Wolff. 2013 während des gemeinsamen Studiums an der Universität der Künste Berlin gegründet, veröffentlicht das Trio bereits im Oktober 2015 ihre erste gleichnamige EP, tourt zusammen mit Molde und spielt auf Festivals wie u.a. dem Jenseits von Millionen, c/o pop, Alinae Lumr und dem Incubate in den Niederlanden. Der Musikexpress kürt sie zu einem der besten Newcomer auf dem c/o pop Festival 2016. Im gleichen Jahr veröffentlichen sie eine gemeinsame Split-EP mit der Berliner Band Pigeon. Im Frühjahr 2019 erschien dann ihr Debütalbum "Im Flausch" bei Späti Palace.

Es folgen ausgedehnte Touren und Festivalshows im In- und Ausland, während die Band parallel bereits an neuem Material arbeitet. Im Frühjahr 2020 macht die Corona-Krise dann jedoch von heute auf morgen einen Großteil des kulturellen Lebens auf unbestimmte Zeit unmöglich. Es wird still - auch um die Wände. Und jetzt? Ein Rückzug nach innen, der Proberaum der Gruppe wird zu einem besonderen Ort. Für lange Zeit ist er der einzige soziale Bezugspunkt in der Isolation: gemeinsames Labor, Raum für Auszeiten, aber gleichzeitig auch ein Ort tiefer Konzentration auf einen gemeinsames Tun. Während auf den Straßen der Stadt eine seltsame Leere entsteht schauen Die Wände aus dem Fenster in die Dunkelheit und warten ab was passiert. Das zweite Album der Gruppe Die Wände erschien am 15. April 2022 auf Glitterhouse Records.
diewaende.bandcamp.com